Analytik

Ein Aquarium enthält im Vergleich zu natürlichen Gewässern nur eine äußerst geringe Wassermenge. Das hat den Nachteil, dass alle Wasserwerte in kürzester Zeit von einem Extrem ins andere schwanken können. Für die erfolgreiche Aquarienpflege ist jedoch ein hohes Maß an Stabilität und Beständigkeit erforderlich. Wichtig ist daher ein chemisches Analytiksystem, mit dem das Wasser diagnostiziert werden und worauf die Therapie, beispielsweise mittels Wasserpflege- und Filterprodukte, abgeleitet werden kann.

Wassertests der Marke Dupla gehören anerkanntermaßen zu den präzisesten Werkzeugen der Aquaristik-Branche. Nur durch regelmäßige Kontrolle mit zuverlässigen Ergebnissen kann verhindert werden, dass ein Aquarium „umkippt“. Zu den wichtigsten Wasserwerten, die überwacht werden müssen, gehören im Süßwasseraquarium der pH-Wert, der Nitritgehalt und die Karbonathärte. Für bepflanzte Becken ist außerdem die Überprüfung des Eisengehaltes von großer Bedeutung.

Leider haben wir keine Ergebnisse für Ihre Suche gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.